Aktuelles


Bayernweite Aktionstage gegen Einbrecher startete Innenminister Herrmann.

Bayerns Innenminister hat Wohnungseinbrechern den Kampf angesagt. 

"Gerade während der dunklen Jahreszeit haben Langfinger leider Konjunktur", warnte er heute im Vorfeld des bundesweiten "Tages des Einbruchschutzes"

am 27. Oktober.

Wie Hermann betonte, bleibt Bayern von der steigenden Zahl der Wohnungseinbrüche nicht verschont. 

Auszug der Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau u. Verkehr vom 25.10.2013


Sichern Sie auf einen Blick Ihr Zuhause.

Bei kurzer Abwesenheit geben Sie dem Einbrecher bereits die Gelegenheit.

 

Sie beachten bei Reisen, dass in Ihrem Auto keine Wertsachen liegen.

Sie beachten dass Ihre Geldbörse, wenn Sie einkaufen gehen sicher ist.

Warum nicht auch bei Ihrem Zuhause vorsorgen. 

Gelegenheit macht Diebe, und die werden schnell die Gelegenheit nutzen.

Eine Serie von Einbrüchen beschäftigt zur Zeit die bayerische Polizei. Der Einbrecher schaffte sich über gekippte, bzw aufhebeln der Fenster Zutritt zu Wohnungen und Häusern.

Die poizeiliche Kriminalstatistik verzeichnete 2012 einen Anstieg von 8,7% bei Wohnungseinbruchdiebstahl. Mehr als ein Drittel aller Einbrüche scheiterte durch gut gesichterte Häuser oder Wohnungen.

 

Gerne beraten wir Sie bei präventiven Maßnahmen für Brandschutz,

Einbruch, Diebstahl und Notfallsystemen.

Der Schock nach einem Einbruch, der zur erheblichen Beinträchtigung des Sicherheitsgefühls und psychische Störungen verursacht, muss nicht sein.

 

Gerne bin ich für Sie zu erreichen, für Beratung, Vorführung und Fragen.

Telefon 08271 428 442      Mobil  0151 155 944 09

 

per email Kontakt

 

Ihr Partner in Bayern, für geschäftliche wie auch private Einbruch-Prävention.

Mobil: 0151 155 944 09   oder   08271 428 442

 

 

Sie sind Unternehmer?

Besuchen Sie unsere Internetseite für Unternehmen.

www.wilfling-sicherheitstechnik.de